Verteidigungskunst

Erkenne dich selbst, Schütze dich

Tae Kwon Do – Die Art zu treten und zu schlagen

/
/
/
54 Views

Tae Kwon Do (TKD) ist eine wahre Kampfwaffe und eine wahre Kampfkunst. Es entstand in Korea. Es war die Hauptkampfform für die koreanische Armee. TKD ist eine der beliebtesten Kampfkünste der Welt. In der TKD gibt es viele verschiedene Aspekte in der Kunst, wie die geistige Belastbarkeit und die körperliche Zähigkeit. Es gibt zwei Haupttypen dieser geheimen Kampfkunst. Es gibt Sport Taekwondo und es gibt auch Kukkiwon. Mit anderen Worten, Sie haben klassisches oder traditionelles Taekwondo und Sporttaekwondo. Es gibt viele Taekwondo-Techniken, einschließlich Treten, Schlagen und TKD-Werfen. TKD ist vor allem für seine hochfliegenden Sprungtritte und drehenden Sprungtritte bekannt.

Beim Betteln.

Die Kampfkunst wurde in Korea während der Koguryo-Dynastie (37 v. Chr. – 668 n. Chr.) Begonnen, und es gibt einige sehr frühe Hinweise darauf, dass die Kampfkunst zu 3 n. Chr. Zurückreicht. Der Archäologe hat Gemälde an den Wänden der Daumen gefunden, bei denen Menschen, die mit dem Kukkiwon-Stil kämpfen, am frühesten von tkd singen. Die Kampfkunst hat sich im Laufe der Jahrhunderte verändert und weiterentwickelt. Erst 918 wurde Taekwondo zur Hauptausbildungsroutine für das koreanische Militärpersonal. Prinzessin und Könige liebten auch den TKD-Sport und hatten viele Turniere namens Subakki, sie verteilten sogar Preise für die Gewinner. Beginnend im Jahr 1392 und endend im Jahr 1910 machte die Yi-Dynastie TKD in zwei zu einem Nationalsport und sie halten einige Traditionen am Leben.

Moderne Einflüsse

Während der Besetzung Koreas im Zweiten Weltkrieg versuchte das japanische Volk zwei verbannte koreanische Schare, verbot alles von Essen und Feiern und versuchte sogar zwei verschwindende koreanische Geschichte. Nach dem Krieg hatten koreanische Kampfkunstschulen namens Kwans viele verschiedene Einflüsse, mit Kampfkünsten aus China, Japan und der Mandschurei. 1971 wurde TKD weltweit offiziell als Koreas nationale Kampfkunst bekannt. Erst in den 1950er Jahren werden alle TKD-Schulen unter einem System vereint. Heute wissen wir, dass dieses System zwei eine tödliche Kampfkunst ist. TKD wird in 123 Ländern praktiziert und es gibt weltweit über 30 Millionen Studenten und 3 Millionen Schwarzgurte. TKD und Judo sind die einzigen beiden asiatischen Kampfkünste, die Teil der Olympischen Spiele sind.

Abschließende Gedanken

TKD scheint ein immer fließender Strom von Schönheit und Stärke zu sein. Tae Kwon Do ist mehr als ein Sport – es ist ein Handwerk der Tugend und ein Gefäß der Exzellenz. Taekwondo zeigt große Kontrolle und exzellente Percussion, es dauert viele, viele Jahre, bis zwei diese auffällige Kunst perfektionieren. Taekwondo. „die Art zu treten und zu schlagen.“



Source by Shaneo W N

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This div height required for enabling the sticky sidebar
Copyright at 2021. Verteidigungskunst All Rights Reserved
Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views :